Die Viertel Meile von Wacken“ auf schicksalsträchtigem Gelände!!!

01.02.2010


Die Gerüchte halten sich hartnäckig, dass der Winter nur aus einem Grund noch im Kreis Steinburg weilt, nämlich um die nächste Runde der legendären „Viertel Meile von Wacken“ gebührend zu untermalen. Väterchen Frost scheint es nicht auf sich sitzen lassen zu wollen, dass wackere Frauen und Männer ein Schlittenrennen veranstalten, egal ob unter den gleitenden Transportmitteln Schnee liegt oder nicht. Sollte sich der Wettergott ein Stelldichein zum außergewöhnlichsten Schlittenrennen seit Erfindung der Kufen geben wollen, darf sich das Land Schleswig-Holstein noch bis zum 19. Februar warm anziehen, denn dann beginnt das weltweit einmalige Spektakel ab 21 Uhr mit der Warm-Up-Party. Doch wenn der liebe Wettergott meint, das er langsam aufhören sollte mit Schnee, werden die „Heissen Schlitten Schnitten“ mit einer großen Schneekanone selber für Schnee sorgen, dafür werden natürlich alle Daumen gedrückt das wir mindestens – 2 Grad haben, das ist für den Einsatz der Schneekanone Voraussetzung!!

ALSO ES WIRD ZEIT!!!
...trommelt ein Team zusammen, baut ein Schlitten ( hier sind witzigen Eigenkreationen keine Grenzen gesetzt ) und anmelden!!!!

Im Wesentlichen hat sich seit der Neuauflage unter den „Heißen Schlittenschnitten“ nichts geändert. Die zurückzulegende Distanz beläuft sich nach der Streckenreform immer noch auf rund 100 Meter, die allerdings zwei zu bewältigende Schikanen aufweisen. Eine dritte, nicht zu unterschätzende, inoffizielle Schikane stellt besagte Warm-Up-Party dar. Schon im vergangenen Jahr waren danach schmerzliche Verluste zu beklagen. Dementsprechend ist es den bisher gemeldeten und noch nachfolgenden Teams unbedingt zu raten, dieses taxierende Vorspiel in das Training mit einzubeziehen.

Das Regelwerk verlangt fünf tapfere Streiter, bestehend aus entweder einer Schlittenführerin mit vier ziehenden Männern, oder einem Schlittenführer mit einem Gespann von vier Zugfrauen. Aussehen und Form der Schlitten bleibt den Teams überlassen, einzige Bedingung ist, dass diese sich gleitend bewegen müssen. Kufen sind nicht zwingend erforderlich, es können auch Motorhauben oder ähnliche Untersätze sein, Hauptsache es gleitet.
Die Person auf dem Schlitten muss inklusive desselben mindestens 80 Kilogramm auf die Waage bringen. Zuladung von Ballast zum Erreichen des zulässigen Mindestgewichtes ist zulässig. Alle Teilnehmer sind sich im Klaren darüber, dass die Veranstalter keinerlei Haftung übernehmen und halten im Rennen die Regeln der Fairness und Sportlichkeit ein. Im Zweifelsfall entscheidet die neutrale, unbestechliche und aus hochrangigen Vertretern des öffentlichen Lebens bestehende Jury.

Neu ist der Veranstaltungsort. Aufgrund verschiedener Veränderungen im Gewerbegebiet wurde der Schauplatz des Geschehens auf das Veranstaltungsgelände verlegt, auf dem auch das Wacken Open Air stattfindet. Genauer gesagt exakt an den Platz, auf dem die globale Eroberung der Heavy Metal Musikwelt ihre Geburtsstunde hatte. Der neue Veranstaltungsort birgt neben schicksalsträchtiger Energien auch den Vorteil, dass direkt an der Strecke ein beheiztes Zirkuszelt aufgebaut sein wird. Der Weg in Wärme und Geselligkeit verkürzt sich somit. Für das leibliche Wohl und durstige Kehlen wird bestens gesorgt sein.
Pokale und Preise winken den Siegern in den Kategorien schnellste Zeit, langsamstes Team und bestes Motto. Mit besonderer Aufmerksamkeit erwartet wird zudem das Gewinnerteam des Erotikpokals.

Detaillierte Informationen finden Ihr auf der Internetseite

www.wackenmeile-openair.de
info@wackenmeile-openair.de



 

© 2005...2017 by ICS Festival Service GmbH
Design - Hosting by ICS MEDIA SERVICE