Metal-Battle 2015: News aus aller Welt plus Interview mit Crescent

23.02.2015 Erstellt von WackenHelge


Heute gibt es wieder neue Infos der Metal-Battle Teilnehmer rund um den Globus sowie ein weiteres Interview mit einem der letztjährigen Finalisten.

- Neue Shows der Metal-Battles in Italien, Uruguay, Central America, Schweiz und Caucasian Republics stehen fest und sind im Terminkalender unter Metal-Battle.com zu finden.

- Bands aus Italien können sich vom 01.03. bis zum 01. April für den italienischen Metal Battle anmelden.

- Uruguay, die Schweiz und Central America haben bereits alle Bewerbungen ausgewertet und ihre teilnehmenden Bands bekanntgegeben.

Infos zu allen Terminen und weitere News findet ihr unter www.metal-battle.com

Weiter geht es mit dem nächsten Interview unserer Metal-Battle Stories Reihe - Diesmal mit Crescent, den Metal-Battle Finalisten aus Ägypten welches zum ersten Mal am Metal-Battle teilnahm:

Wenn man an Ägypten denkt, sind die Pyramiden sicher eines der ersten Dinge, die einem in den Sinn kommen. Aber das Land hat natürlich noch einiges mehr zu bieten… nämliche ihre Metal Szene. 2014 hat Ägypten zum ersten Mal am Wacken Metal Battle teilgenommen. CRESCENT haben den Wettbewerb gewonnen und präsentierten ihre Heimat beim internationalen Finale auf dem Wacken Open Air. Wir haben die Chance genutzt mit Ismaeel, dem Sänger von CRESCENT, über seine Band, deren Zukunftspläne und Ägyptens Metal Szene zu sprechen.

Kannst du uns etwas von der ägyptischen Metal Szene erzählen? Es würde mich interessieren, ob es da etwas Spezielles zu berichten gibt? Wie ist das Leben so als ägyptische Death Metal Band?


Im Vergleich mit anderen Ländern ist die Szene in Ägypten ziemlich klein, aber des Öfteren entstehen neue Bands und Projekte, was sehr positiv ist.
Es gibt ein paar Orte, hauptsächlich in Kairo und Alexandria, wo Bands auftreten können, z.B. Kulturzentren. AM bekanntesten ist das „Sawi Culture Wheel“ in Mitten von Kairo, in dem es 3 verschiedene Bühnen gibt. Von einer kann man direkt auf den Nil schauen und es finden 1000 bis 1500 Leute vor Dieser Platz. Besonders in Kairo und in Alexandria sind diese Hallen aufgrund der enormen Bevölkerungsdichte meist gut gefüllt, aber das hat natürlich hauptsächlich mit der großen Einwohnerzahl zu tun.
Es gibt im Grunde nichts Besonderes daran eine Death Metal Band aus Ägypten zu sein, außer dass das Vorurteil vorherrscht, dass jeder Metalhead ein Teufelsanbeter ist, was ziemlich lächerlich ist.
Dank einiger früherer Propaganda können Journalisten, die in Magazinen etwas Gutes über das Thema schreiben wollen, dieses gleich vergessen. Trotzdem gab es nun ein paar TV Programme, die einige Metalheads einluden, um diese der ägyptischen Kultur/Gesellschaft näher zu bringen, was wir als Schritt in die richtige Richtung sehen.


Bei CRESCENT geht es häufig um ägyptische Geschichte. Es gibt einige Bands, die ebenfalls dieses Thema behandeln, die allerdings nicht aus Ägypten stammen. Was hältst du davon und was begeistert dich persönlich so sehr an dieser Thematik?

Wir packen viele Themen an. Kommt ganz darauf an, was wir als Künstler aus unserem Umfeld verarbeiten wollen. Von sozioökonomischen Themen bis hin zu ägyptischer Mythologie und Geschichte, welche sich auch in unserer modernen Historie wiederholen können.
Wir haben überhaupt kein Problem damit, dass andere Bands die ägyptische Geschichte behandeln. Ganz im Gegenteil, es macht uns sogar stolz.


CRESCENT ist die erste ägyptische Band, die auf dem Wacken Open Air gespielt hat. Wie waren die Reaktionen darauf? Wie fühlt es sich an die ersten zu sein, die eure Heimat auf dem größten Metal Festival der Welt vertreten haben?

Als wir den lokalen Battle gewannen, sahen wie grinsende und jubelnde Leute, die unseren Namen schrien und sie sprangen sogar vor Freude über diese Errungenschaft. Natürlich waren auch alle unsere Freunde dort, die sich unglaublich stark für uns freuten, was sich sehr gut anfühlte! Wir waren alle wie eine große Familie.
Ein Traum wurde war!!! Wir merkten, dass sich die harte Arbeit gelohnt hat und der Preis dafür war der Auftritt in Wacken, mit all den großen Namen. Ägypten dort zu präsentieren machten uns unglaublich stolz!


Wie waren die Reaktionen der ägyptischen Szene darüber, dass ihr den ägyptischen Metal Battle auf dem W:O:A präsentiert?

Nu ein kurzer Satz, den jeder glücklich sagte: “Wohl verdient”.

Hatte die Teilnahme am Metal Battle einen Effekt auf die Zukunft von CRESCENT?
Wie sehen im Allgemeinen eure Zukunftspläne aus?


Wir sind geehrt, dass wir Teil dieses großen, sehr gut organisierten kolossalen Festivals sein dürfen!!! Wir sind uns sicher, dass dieses unser Band-Profil um einiges aufgewertet hat und es gab uns die Möglichkeit, von Leuten weltweit gesehen und gehört zu werden!!

Mit unsererm ersten “full length” Album “Pyramide Slaves” waren wir bei der Metal Apocalypse Euro Tour zusammen mit “Hirax, Bonded By Blood und Nuclear” dabei, welche einen Monat vor unserem Auftritt in Wacken stattfand. Nun ist es für uns an der Zeit, dass wir uns auf unser neues Material konzentrieren, an welchem wir bereits parallel gearbeitet haben.
Wahrscheinlich werden wir auch im nächsten Sommer wieder in Europa auftauchen.


Schaut euch hier einen Song von dem Auftritt von CRESCENT beim Wacken Open Air 2014 an:





 

© 2005...2017 by ICS Festival Service GmbH
Design - Hosting by ICS MEDIA SERVICE