Metal-Battle - Neue Termine für nationale Vorentscheide und Interview mit Plague Throat (MB Finalist Indien 2014)

22.01.2015 Erstellt von WackenHelge


Nachdem nun der erste nationale Gewinner und damit Finalist für das nächste Finale beim kommenden W:O:A bereits feststeht, gibt es hier die neuesten Termine zu neuen Vorentscheiden:

Unter anderem haben Metal-Battle Central America, die Schweiz und Frankreich neue Termine angekündigt. Den weltweiten Terminkalender findet ihr HIER

Weiter geht es mit einem Interview mit den letztjährigen Finalisten aus Indien als ersten Teil unserer Metal-Battle Stories Reihe.
Hierbei handelt es sich um Interviews mit Finalisten der vergangenen Jahre, die uns jeweils die Szene in ihrem Heimatland näher bringen, wie sich die Teilnahme am Metal-Battle auf ihre Musik-Karriere ausgewirkt hat und welche Erfahrungen sie während der Reise gemacht haben.

Wir wünsche euch viel Spaß beim lesen:

Mit einer Bevölkerung von mehr als 1,2 Milliarden Menschen ist Indien nach China das Land mit der höchsten Einwohnerzahl. Aber das nur nebenbei, denn Indien ist auch die das Heimatland der Band PLAGUE THROAT, die den Metal Battle Vorentscheid in Indien 2014 gewonnen haben. Nangsan, der seines Zeichens Sänger und Gitarrist der Band ist, hat sich bereit erklärt uns ein paar Fragen über seine Band, ihre Show auf dem W:O:A 2014 und die indische Metal Szene zu beantworten.

Lass uns mit etwas generellen starten: Kannst du mir, der noch niemals in Indien war, die indische Metal Szene kurz vorstellen. Gibt es irgendetwas Spezielles oder Typisches über die Szene zu berichten?

"Die indische Szene befindet sich in einem Wachstumsprozess und wächst von Jahr zu Jahr. Immer mehr Menschen beteiligen sich an dieser.
Die Szene entwickelt sich ständig weiter. Mehr Konzerte finden statt, im Underground sowie im Mainstream.
Regelmäßig kommen internationale Bands hierher. Also kann man sagen, es wächst.
Es gibt nichts Typisches an der Szene. Sie ist genau wie es im Metal laufen sollte. Es ist eine Gemeinschaft von gleichgesinnten Personen, die denselben Weg verfolgen. Die ursprüngliche Szene wurde damals an einigen Orten von Einzelnen ins Leben gerufen.
Bangalore, Mumbai, Shillong, Kolkata and Hyderabad sind Gegenden mit einer sehr guten Underground-Szene, die aus einer respektablen Anzahl von engagierten Personen besteht.
In der Zukunft wird es noch größer werden."


Kannst du uns etwas von der Geschichte von PLEAGUE THROAT erzählen? Wie habt ihr mit der Band begonnen. Gabs es zu Anfang Probleme, denen ich euch stellen musstest oder gibt es vielleicht noch welche, mit denen ihr immer noch zu kämpfen habt?

Zu Beginn waren wir zu viert. Allerdings musste unser Gitarrist die Band aus persönlichen Gründen verlassen.
Da wir weitermachen wollten, hat sich der Sänger die Gitarre geschnappt und begonnen zu üben.
Dadurch kam es, dass wir uns zu einer 3-Mann-Band entwickelt haben.
Wir hatten viele Probleme, da es nicht die weiseste Karriereentscheidung ist in einer Metal Band zu spielen, wenn du aus Indien kommst. Alle waren da sehr skeptisch, da es absolut keine Möglichkeit gibt mit auf diesem Wege Geld zu verdienen.


Wie geht die indische Gesellschaft mit dem Metal um? Findet dieses in der Öffentlichkeit statt? Finden oft Konzerte statt oder ist sowas eher selten?

Ein Metal-Musiker zu sein, ist etwas, das hier nicht so gerne gesehen wird, aber es gibt eine kleine Anzahl von Leuten, die auch in ihrem täglichen Leben vom Metal beeinflusst sind. Es hat sich also im Vergleich zu vor 10 oder 15 Jahren schon etwas getan.
Es gibt hier auch Metal Konzerte. Diese werden aber hauptsächlich von den Musikern selbst oder von passionierten Personen organisiert. Es gibt aber auch ein paar größere Shows, bei denen auch bekannte internationale Bands spielen, die von verschiedenen Veranstaltern auf die Beine gestellt werden.


Wenn du zurück an das W:O:A denkst, gibt es da etwas, was du niemals vergessen wirst oder was war dein bestes Erlebnis auf dem Festival?

Auf den W:O:A zu spielen war der größte Erfolg der Band und wir würden nur zu gerne die Chance bekommen, das Festival wieder besuchen zu können. Es war wirklich eine ganz andere Erfahrung im Vergleich zu den Konzerten, die wir hier spielen. Es gab sehr viele Dinge auf dem W:O:A, die uns beeindruckt haben. Es hatte alles was das Metal-Herz begehrt und jedes Verlangen wurde befriedigt. Wir wurden sehr gut versorgt.

Erzähl uns bitte von euren Plänen für PLEAGUE THROAT. Was macht ihr als nächstes und gibt es irgendwelche Ziele die ihr in der Zukunft erreichen wollt?

Wir sind momentan darin vertieft, neue Musik zu schreiben. Ein Album hoffen wir in der zweiten Hälfte nächsten Jahres fertig zu haben. Augenblicklich spielen wir in Indien und in den umliegenden Ländern Konzerte und wir organisieren Shows in unserer Heimatstadt Shillong. Wir hoffen, dass wir bald einen guten Plattenvertrag bekommen. Bis dahin werden wir selbstständig bleiben.

Hier gibts noch eine Song der Band beim W:O:A 2014:



Bleibt am Ball! Weitere News, Finalisten und Interviews folgen in regelmäßigen Abständen.

Alles weitere unter www.metal-battle.com
 

© 2005...2017 by ICS Festival Service GmbH
Design - Hosting by ICS MEDIA SERVICE