Sea Shepherd mit Infostand beim W:O:A

25.04.2012 Erstellt von WackenHelge


Dieses Jahr wird die deutsche Abteilung von "Sea Shepherd" mit einem Infostand auf dem W:O:A vertreten sein.
Hier könnt ihr euch über die Tierschutz-Organisation, ihre Ziele und Aktionen informieren sowie auch „Sea Shepherd“ T-Shirts und anderes Merchandise kaufen, mit deren Erlös ihr die Organisation aktiv bei ihrem Kampf gegen die illegale Jagd auf Meerestiere unterstützen könnt.

INFO
Sea Shepherd Deutschland e.V.
Der Verein Sea Shepherd Deutschland wurde im April 2010 gegründet ist im Vereinsregister des Amtsgerichts Pinneberg eingetragen und als gemeinnützig anerkannt.

Alle Mitglieder und freiwilligen Unterstützer helfen ehrenamtlich und unentgeltlich für den Verein.
Zielsetzung des Vereins ist die Förderung aktiven Umweltschutzes mit Schwerpunkt auf den Lebensraum der Meere und Ozeane. Zu unserer Arbeit gehören unter anderem Informationsveranstaltungen und das Sammeln von Spenden für die weltweiten Kampagnen der Sea Shepherd Conservation Society mit Sitz in Friday Harbor, Washington, USA.
Durch den Verkauf von T-Shirts und Kleinartikeln an den Ständen, wird die Unterhaltung der Sea Shepherd Schiffe und die Versorgung der Mannschaften auf See direkt unterstützt und finanziert.

Durch die Fernsehdokumentation „Whale Wars“ wurde Sea Shepherd einem breiten Publikum hier in Deutschland vorgestellt und die spektakulären Aktionen während der Kampagnen sorgten für ein erhöhtes Interesse unserer Arbeit.
Die Sea Shepherd Conservation Society ist seit über 35 Jahren weltweit für den Schutz der Ozeane und ihrer Meeresbewohner aktiv. Die amerikanische Organisation wurde von dem Mitbegründer und ehemaligen Greenpeace Mitglied Paul Watson ins Leben gerufen um die Ausbeutung der Meere und das sinnlose Töten von Walen, Robben, Haien, Delfinen und die systematische Ausrottung bedrohter Spezies zu verhindern. Hierbei geht es darum, den Lebensraum Ozean für folgende Generationen zu erhalten.

Die Sea Shepherd Conservation Society ist keine Protestorganisation, sondern eine direkte Eingreiftruppe, welche die bestehenden weltweiten Gesetze zum Schutz vor illegaler Befischung und Walfang auf hoher See umsetzt. Die Gruppe setzt hierbei auch aggressive Mittel ein um illegal fischende Trawler mit gezielten Rammmanövern zu stoppen oder Harpunenschiffe der Walfangflotten im Hafen auf Grund zu setzen. Hierbei wird immer darauf geachtet das Material, aber keine Menschenleben zu gefährden. Bei dem Einsatz von „aggressiven Gewaltlosigkeit“ wurde in den letzten 35 Jahren kein Besatzungsmitglied auf beiden Seiten direkt verletzt oder getötet.

Sea Shepherd hat in den letzten drei Jahrzehnten in verschiedenen Kampagnen weltweit auch zu Lande Umweltverbrechen gegen Meeresbewohner aufgedeckt. Sei es die Jagd auf Robben in Kanada, die grausame Treibjagd auf Grindwale in den Buchten der Färöer Inseln, das Abschießen von Seebären an den Küsten Namibias, oder das alljährliche Fangen und Töten tausender Delfine in der weltbekannten Bucht von Taiji in Japan. Durch die Dokumentation und Publikation der grausamen Taten wird ein weltweiter Fokus auf die jeweiligen Länder gerichtet und hat zum Teil bewirkt, dass ein europaweites Verbot für den Handel von Robbenprodukten und in der Schweiz ein Einfuhrverbot von Wildfängen für Delfinarien durchgesetzt wurde.

In den letzten beiden Kampagnen gegen den illegalen Walfang der japanischen Flotte in der international ausgewiesenen Schutzzone im Südpazifik, schafften die Schiffe der Sea Shepherd Flotte den Abbruch der Fangsaison herbeizuführen. Insgesamt wurden in den letzten acht Jahren dort über 3.500 Wale gerettet.
Sea Shepherd finanziert sich rein durch Spenden und freiwillige Unterstützer und Helfer weltweit.

Alle weiteren Infos unter:
www.seashepherd.de
www.facebook.com/SeaShepherdDeutschland
shopeu.seashepherd.org/


 

© 2005...2017 by ICS Festival Service GmbH
Design - Hosting by ICS MEDIA SERVICE