FEINSTEIN & THE RODS + surprise guest in Wacken!!!! | W:O:A - Wacken Open Air
Zum Hauptinhalt springen
Erstellt von Wacken-Martin

FEINSTEIN & THE RODS + surprise guest in Wacken!!!!

FEINSTEIN

 

FEINSTEIN to appear as special guest at Wacken metal festival in Germany; David "Rock" Feinstein will also re-unite his former band, The Rods

 

FEINSTEIN, whose first album "Third Wish" has received stellar reviews since being released in Europe last month, will perform as special guest star at the Wacken Open Air Festival on Aug. 6. FEINSTEIN is the brainchild of noted metal guitarist David 'Rock' Feinstein, who first gained fame as the lead guitarist of Elf -- the band formed by his cousin, Ronnie James Dio. "Eleven musical masterpieces that will not disappoint anyone," wrote Peter Engelking about FEINSTEINS's "Third Wish" in the May edition of Metal Music magazine. "... listing the best tunes is pointless because there is not a single disappointment on the entire album."

 

FEINSTEIN is fronted by Royal Hunt singer John West. The band is signed to by Magic Circle Music and distributed world wide by SPV Germany. Also at Wacken will be a one-time reunion of the seminal metal band of the 1980s, The Rods. Rock Feinstein will perform with Gary Bordonaro on bass, and Carl Canedy on drums -- the same trio that recorded the band's best-known records, "Wild Dogs" in 1981 and their self-titled debut album the year before.

 

A "special guest," as of yet unannounced, will join Feinstein at Wacken.

 

Joey DeMaio's Label Magic Circle Music hat das Solo-Album von David "Rock" Feinstein. "Third Wish" veröffentlicht, so der Titel der Scheibe, ist ein grandioses Hardrock-Album und erreicht mühelos die großen Momente von Feinstein's Band The Rods, erinnert aber auch an die Sternstunden von Black Sabbath, Rainbow und Dio. Gesanglich unterstützt wird der Ausnahmegitarrist von John West (Royal Hunt und Artension):

 

Kraftvoll, energiegeladen und unsterblich sind nur einige der Adjektive, die einem für die Beschreibung des Magic Circle Music Künstlers FEINSTEIN in den Kopf kommen. Und es besteht kein Zweifel, dass die für den Sommer 2003 anstehende Veröffentlichung des Albums ?Third Wish? eine neue bedeutende Ära für David "Rock" Feinstein einläutet, den Mann, der hinter dem Namen steht.

 

Dieser Name dürfte nicht nur bei den beinharten Metaljüngern Erinnerungen wachrufen sondern auch freudige Schauer der Erwartung bei allen anderen ausgehungerten Fans des gepflegten Metals auslösen. Als ursprünglicher Gitarrist der Band Elf (die dann zu Richie Blackmore?s Rainbow wurden) und Lead-Gitarrist und ?Vokalist des schon legendären Heavy Metal Trios The Rods, hat David Feinstein sich bereits einen Namen in der Geschichte des Rock?n?Roll gemacht. Es war sein bahnbrechendes, kompromissloses Gitarrenspiel, das für den Groove des selbstbetitelten Debut-Albums der The Rods verantwortlich und richtungsweisend für die neue Art des Heavy Metals war, der in den 80ern aufkam. Mit mehr als sechs aufeinanderfolgenden Alben, darunter ?Wild Dogs?, ?In The Raw?, ?Heavier Than Thou? und das aufsehenerregende ?The Rods Live?, stellten The Rods immer wieder ihre Fähigkeit unter Beweis, phonstarke Poetry abzuliefern, wie ihnen mehr als nur ein Journalist bescheinigte. Auf zahlreichen Touren quer durch Europa und die Staaten hinterließ die Band deutliche Spuren und Fans, die gierig auf mehr warteten.

 

Und hier kommt nun die Band Feinstein, wo ?Rock?s? Gitarre erneut entschieden und unbeirrbar die Kontrolle übernimmt und in anziehender Weise sowohl härteste Bretter als auch disziplinierte Sanftheit miteinander konkurrieren lässt. Der Mann scheint mit dem Fieber des Rock?n?Roll infiziert zu sein ? ?Wir alle haben schon in der High School angefangen Instrumente zu spielen? ? sagt, Feinstein. ?Es machte einfach Spaß...wir dachten nicht an Geld, wir wollten nur nach da draußen und unseren Weg nach oben machen!? Es ist nicht anzunehmen, dass dieser Mann jemals seine jugendlich standhafte und rebellierende Haltung aufgeben wird, denn wie die Musik des neuen Albums zweifelsfrei zeigt hat er den Metal im Blut.

 

Das bahnbrechende Debut Album von Feinstein ?Third Wish? belegt, dass die Band und Rock mit ohrenbetäubenden melodiösen Metaltracks bereit und bestens ausgerüstet ist für eine erneute Eroberung der Metal Fans weltweit. Der Sound ist sowohl roh als auch gigantisch, abwechslungsreich und dynamisch, bluesig und kraftvoll und belegt für die Zuhörer eindeutig, dass David ?Rock? Feinstein zurück ist ? stärker und überzeugender denn je!

Unterstützt wird ?Rock? bei seinem neuesten Unternehmen von John West, einem Sänger mit nahezu galaktischen Fähigkeiten, von dessen atemberaubender Stimme bereits mehrere Soloalben sowie Alben mit den Bands Artension und Royal Hunt profitierten. Die langjährige Freundschaft der beiden erwies sich als stabil als John seine Dienste als Sänger und Co-Writer für das aktuelle Projekt von ?Rock? anbot.

 

Ganz in der Tradition der großen Sänger des Metals weiß John exakt, einen Ton zu schmettern und dabei Spannung, Melodie und Emotion aufrechtzuerhalten und ist somit die absolut perfekte Ergänzung für die Killer Riffs von ?Rock?.

Exakt die richtige Dosierung an Keyboards verleiht den Feinstein Tracks eine Art magische Aura, Dank der außergewöhnlichen Talente von Bob Twining, einem wahren Künstler an den Keys.

 

Jeff Howell, erfahrener und zuverlässiger Bassist der Bands Foghat und The Outlaws, bildet die eine Hälfte der dynamischen Rhythmus Fraktion. Nate Horton, die andere Hälfte des dröhnenden Rückgrates, spielt die Drums wie eine aufgebrachte Hornisse, und kickt so Feinsteins? Puls in den Hoch-Adrenalin-Bereich! Und immerwährend fügt ?Rock? seine Gitarrentorpedos hinzu ? straight at the heart.

 

Gibt es vielleicht eine Elf Reunion mit Ronnie James Dio und Joey DeMaio? Oder mit Glück eine The Rods Reunion mit den Gründungsmitgliedern? Natürlich, so ?Rock?, wurden diese Ideen viele Jahre immer wieder aufgeworfen und es wurde darüber spekuliert, aber wenn überhaupt, so sind dies Projekte für die Zukunft, möglicherweise.

 

Jetzt auf jeden Fall ist erst mal Feinstein am Metalhimmel aufgetaucht ? ein riff-orientierter, blues-lastiger und kompromissloser Ansatz ist, was ?The Wish? ausmacht ? ein Symposium ungestümer Kraft, um selbst die Verwöhntesten der hungrigen Metalgemeinde zu befriedigen.

 

Er ist entsichert, er ist geladen und er ist zurückgekehrt für die wahre Metalschlacht ? Du bist kurz davor, einen wirklich harten Tritt in den Hintern zu bekommen ? hart, in der Tat, ?Rock Hard?, von Feinstein!

Album: "THIRD WISH"

 

 

THE RODS

 

LINE UP David 'Rock' Feinstein (vocals / guitar), Gary Bordonaro (bass), Carl Canedy (drums)

 

One of the leading American Metal bands to make a distinct impression in Europe in the early 80s. THE RODS were a hard hitting trio led by guitarist David 'Rock' Feinstein, a cousin of Ronnie James Dio. Feinstein had played with his famous relative and recorded with him in RONNIE DIO AND THE PROPHETS as well as the pre RAINBOW outfit ELF in the early 70s.

 

Feinstein had become interested in music at a very early age, taking up the trumpet at 7 years of age and then the drums. By 18 he was in a band called THE CINDELLS playing a mixture of folk and covers from the likes of CREAM, the ROLLING STONES and the BEATLES, releasing a couple of singles along the way.

 

The band split in 1967 and he was asked by Ronnie Dio if Feinstein fancied the job of replacing the guitarist in RONNIE DIO AND THE PROPHETS. Feinstein barely played the guitar at the time, but soon learnt, and joined the group, who progressed to becoming the ELECTRIC ELVES, the ELVES and, ultimately, ELF with whom he stayed until they were effectively taken over by Ritchie Blackmore upon his original departure from DEEP PURPLE in the mid 70s.

 

With 'Rock' now wrestling with his conscience and proclaiming that he wished 'to recover from the sixties' the man retreated into the wilderness- literally. In 1972 he began work for the wildlife conservation department in upstate New York and soon after sold all his posessions to buy a plot of land deep in the forest building his own log cabin which deliberatly lacked such amenities as electricity or running water...

Quelle: Musicdetector Websites