Eine weitere Dekade Wacken nähert sich ihrem Endspurt – Danke für das W:O:A 2018!

05.08.2018 Erstellt von WackenHelge


Mit den Klängen der letzten Bands, welche gestern am späten Abend auf dem heiligen Ackern verhalten, ging auch das 29. Wacken Open Air friedlich und voller denkwürdiger Moment zu Ende.

Einmal mehr haben Fans, Gäste und Bands aus mehr als 80 Nationen mit uns die beste Metal Party des Jahres gefeiert und wir sagen: THANX FOR YOUR SUPPORT, METALHEADS!

Die Hitzewelle hatte Norddeutschland auch während des Festivals voll im Griff - Nachdem wir in den letzten 3 Jahren eher die RAIN Seite des W:O:A zu spüren bekommen haben, haben wir in diesem Jahr zur Abwechslung die dreifache Portion an SHINE abbekommen!
Mit Temperaturen jenseits der 30 Grad verwandelten die feiernden Metalheads das Festivalgelände in diesem Jahr in eine einzige Staubwolke! Der Anreise half das gute Wetter in diesem Jahr natürlich immens, da die Campingflächen trocken und gut befahrbar waren und auch unsere Crew hat wieder alles menschenmögliche getan um euch die Anreise so stressfrei wie möglich zu gestalten und euch eine geile Party zu ermöglichen.

Auch in diesem Jahr verteilte sich die Last der Anreisenden gleichmäßig auf alle Tage von Montag bis Mittwoch, was auch nicht zuletzt der seit letztem Jahr entfallenen Frühanreisegebühr als auch unserer Anreiseampel geschuldet ist, für deren Bedienung wir uns bei allen teilnehmenden Metalheads wieder kräftig bedanken wollen!

DIE HIGHLIGHTS 2018
Am Mittwoch öffnete dann das Festivalgelände endlich seine Pforten und die erste Hälfte der Metal Battle Finalisten als auch unser Thrash Abend beim Wasted Wednesday auf der Wasteland Stage heizten den Fans zusätzlich ein! Auch die ESL Arena Wacken, welche als Weltpremiere erstmals e-Sports und Festivalerlebnis in einer Themewelt vereinte, feierte ihr W:O:A Debut und wurde im Laufe der Tage von immer mehr Fans überflutet.

Am Donnerstag startet das Programm der Night To Remember dann erstmals auf allen 3 Bühnen! Bands wie Danzig, Dirkschneider, Judas Priest und Behemoth auf FASTER & HARDER als auch Tremonti, Oomph! und Hatebreed auf der LOUDER STAGE eröffneten das Infield mit brachialer Wucht. Zeitgleich knüppelten die Bands der Night To Dismember im Bullhead City Tent auf Headbangers und W.E.T. Stage ihr Programm durch und Bands wie Converge, Watain oder auch Dying Fetus brachten sicherlich den ein oder anderen Nackenwirbel zum brechen!

In den darauf folgenden Tagen gaben mehr als 100 weitere Bands auf allen 8 Bühnen einmal mehr ihr Bestes. Band wie In Flames, Nightwish, Doro, Running Wild, Dimmu Borgir, Arch Enemy oder auch Helloween mit ihrer Pumpkins United Show (um nur einige zu nennen) reihten Showhighlight an Showhighlight!

WAS GAB ES NEUES?
Dieses Jahr wurde Cashless Payment erstmals auf dem gesamten Festivalgelände umgesetzt und jeder Festivalbesucher hatte dementsprechend an jedem Food-, Getränke- oder auch Non Food Stand die Möglichkeit (neben Bargeld) auch bargeldlos zu bezahlen.
Weiterhin feierte die, bereits oben angesprochene ESL Arena Wacken ihre Premiere. Hier konnten gaming-begeisterte Metalheads Spiele wie PUBG, League Of Legends, Streetfighter, Tower Tag und diverse andere Titel anzocken und teilweise auch an Turnieren teilnehmen. Weiterhin gab es Showmatches mit Profiteams und auch viele Bands wie Enslaved, Epica und Feuerschwanz (um nur einige zu nennen) haben sich vor Ort blicken lassen. Erstmals hatten wir auch eine Gebärdendolmetscherin auf dem Gelände, die die Songtexte diverser Bands live übersetzte (vielen Dank an Laura M. Schwengberger). Last but not least wollen wir das World Metal Camp erwähnen, welches erstmals auf Campground A aus dem Boden gestampft wurde. Exakt 666 Metalheads aus 40 Ländern schlossen sich den teilnehmenden Reisegruppen an und zeigten einmal mehr, dass Metalheads aus jedwedem Winkel dieser Welt eine große Familie sind!

Wie immer gilt: Wir freuen uns auf euer Feedback, Verbesserungsvorschläge und Anregungen in unserem Forum, über Facebook und in der Online-Umfrage (in Vorbereitung). Diese werden wir dann auswerten und in unsere weiteren Planungen aufnehmen, um das Wacken Open Air weiter in eurem Sinne zu verbessern. Es sind viele kleine Dinge, die ein Festival noch besser machen können. Vielen Dank!

Zu guter Letzt möchten wir uns bei allen Anwohnern und den Bürgern der Gemeinden Wacken, Gribbohm, Holstenniendorf, Besdorf, Bokelrehm, Bokhorst, Nienbüttel, Agethorst, Vaale und Nutteln herzlich bedanken, die alle Metalfans und uns mit ihrer einzigartigen und herzlichen Gastfreundschaft aufgenommen haben. Ebenso haben sie unsere Aktion mit der Beflaggung ihrer Gemeinde gerne angenommen. Über diese Unterstützung und Identifikation mit eurem und unserem Festival freuen wir uns sehr!!!

Nachlese und Presseberichte zum W:O:A 2018 folgen, ebenso die Bilder unserer offiziellen Festival-Fotografen in unserer Foto-Gallery.

Wir freuen uns auf das nächste Jahr, in dem wir die dritte Dekade Wacken Open Air abschließen und es zum 30. Mal wieder heißt:

Faster - Harder - Louder >> See you in Wacken 2019 - rain or shine <<

DAS FESTIVAL IST DER HEADLINER UND DIE BANDS SPIELEN IHR BEST-OF-PROGRAMM

THE BANDS WERE GOOD BUT THE CREW & FANS WERE BILLIANT!

BLASTING THE NORHT IN AUGUST!

IN LOVING MEMORY OF THOMAS HESS


Thanks for your support, Metalheads! In Metal we Trust!

Euer W:O:A-Team




© 2005...2017 by ICS Festival Service GmbH
Design - Hosting by ICS MEDIA SERVICE