Specials | W:O:A - Wacken Open Air
Zum Hauptinhalt springen

Specials beim W:O:A 2019

Das Wacken Open Air ist seit jeher ein gefragter Ort für Special Shows jeglicher Art - bei uns feiern Bands ihre Reunion oder ihren Abschied, sie treten mit einem kompletten Orchester auf oder widmen sich intensiv einzelnen Alben.

Aber nicht nur den etablierten Bands bieten wir die Gelegenheit, etwas ganz Besonderes auf die Bühne zu bringen. Mit dem Finale des W:O:A Metal Battle unterstützen wir auch die zahlreichen vielversprechenden Nachwuchsmusiker auf ihrem Weg "to the top".

Zusätzlich haben wir einige Thementage geschaffen, an denen wir mehrere Shows unter ein gemeinsames Motto stellen. 

Special Shows beim W:O:A 2019

Sabaton

20 Jahre Sabaton treffen beim W:O:A 2019 auf die 30. Ausgabe unseres Festivals - das will gebührend gefeiert werden! Die Schweden planen für diesen Zweck zusammen mit uns den größten und aufwändigsten Sabaton-Auftritt, den es jemals gegeben hat. 

Demons & Wizards

Demons & Wizards, die kombinierte Schaffenskraft von Hansi Kürsch (Blind Guardian) und Jon Schaffer (Iced Earth), spielen 2019 nur ein einziges Festival in Deutschland - und ihre Wahl ist auf das Wacken Open Air gefallen! Die Chancen stehen gut, dass diese exklusive Show neben Songs von den ersten beiden Demons & Wizards Alben auch mit neuen Material aufwarten kann. 

Thementage beim Wacken Open Air

Night To Remember

Wenn am Donnerstag die beiden Open-Air-Zwillingsbühnen Faster & Harder eröffnet werden, erfolgt dies traditionell im Rahmen unserer Night To Remember. Die Night To Remember soll insbesondere - aber nicht ausschließlich - verdienten Helden des Metal huldigen.

Im Rahmen der Night To Remember sahen wir bereits außergewöhnliche Konzerte wie den letzten großen Auftritt von Ronnie James Dio mit Heaven & Hell, die weltweit einmalige Doppelbühnen-Bespielung von Savatage und dem Trans-Siberian Orchestra oder die gigantische "Restless and Wild"-Show von Accept. Auch Bands wie Rammstein, Iron Maiden, Deep Purple oder Judas Priest haben den besonderen Zauber der Night To Remember bereits mit herausragenden Konzerten gewürdigt. 

Night To Dismember

Während im Infield die Night To Remember stattfindet, geht es im Bullhead City Circus weitaus rabiater und düsterer zu. Dismember statt Remember steht auf dem Programm!

Das Kontrasprogramm für die Jünger von Black Metal, Death Metal, Grindcore und co. bringt die Haare zum Kreisen und die Nacken zum Bersten. Obwohl diese Tradition noch recht jung ist, standen im Rahmen der Night To Dismember bereits so illustre Extreme Metal-Bands wie Mayhem, Watain, Dying Fetus oder Aborted auf der Bühne. 

Wasted Wednesday

Wer Montag und Dienstag schon ordentlich auf dem Campinggelände gefeiert hat, muss sich Mittwoch erst einmal ordentlich die Ohren freipusten lassen!

Beim Wasted Wednesday werden euch Kater und Müdigkeit in Windeseile mit feinstem Thrash und Speed Metal ausgetrieben. Unterstützt werden die Darbietungen auf der brachialen Wasteland Stage mit einer intensiven Pyroshow. 

W:O:A Metal Battle

Kein Bandwettbewerb für Metal ist hochwertiger, größer oder ein besseres Sprungbrett für die Teilnehmenden: Beim W:O:A Metal Battle suchen wir nicht weniger als die Legenden von morgen. Die teilnehmenden Länder entsenden jedes Jahr den vielversprechensten Nachwuchs zum großen Finale nach Wacken. Und obwohl ein Auftritt auf unseren Bühnen bereits für viele als Anreiz reicht, setzen wir noch einen oben drauf!

Neben Ruhm und Ehre warten auch hochwertige Preise auf die Bands, die am Ende auf dem Treppchen landen. Des Weiteren bringen wir die Nachwuchsmusiker mit erfahrenen Metal-Bands, Bandmanagern, Bookern, Plattenlabels und weiteren Experten aus der Metal-Welt zusammen. 

Der Erfolg gibt dem Konzept recht: Bands wie Battle Beast, Hammercult oder Auðn sind im Anschluss an den Metal Battle durchgestartet!