Unsere Biergarten-Kreation | W:O:A - Wacken Open Air
Zum Hauptinhalt springen
Erstellt von Wacken-Yong

Unsere Biergarten-Kreation

Hallo Metalheadz,

 

dass man beim Saufen...sorry Bier Genießen auch mal kreativ sein kann, sollte spätestens nach diesem Email jedem klar werden :)

 

Vielen Dank für eure Mühe und viel Spaß beim rätseln,

Euer Wacken Team

 

"Moin, .... Wollte euch nur die Biergarten-Kreation vom Wacken 2005 präsentieren. Sinn der Story ? So viele Bands vom Wacken 2005 hineinzubringen wie es nur geht, ohne das die Geschichte an Sinn und Zusammenhang verliert.

Eventuell veröffentlicht ihr sie ja, dann kann man mal gucken wie die Meinungen dazu sind. Naja, lest einfach selber welche Bands wir eingebracht haben, ich hoffe euch gefällts ;)

 

------------------------------------------------

 

Nightwish hatte schon wieder Accept'ed dieses Jahr auf dem Wacken zu spielen.

Unterwegs dorthin, trafen sie auf den Propheten Holy Moses welcher grade derbst zu

Marduk abging. Aufeinmal kam eine riesige Kreator zu ihm, die den namen Finntroll trug.

Plötzlich zog eine riesige Sonata Arctica am Himmel auf und überzog das ganze Land mit

Eisregen. Als zum Schluss dann sogar der Hammerfall, ging der Prophet zu seinem Freund

dem Edguy. Dieser hatte jedoch ziemliche Schmerzen wegen seinem Machine Head.

Danach Oomph!'ten die beiden jedoch ziemlich ab. Als sie damit fertig waren bestellten

sie sich einen Mercenary aus der Dragonforce Armee, er sollte einen Over Kill

für sie erledigen. Der Sinner sollte Bleeden, denn er war Sentenced to Death.

Als der Mercenary seinen Over Kill erledigt hatte ging er zu seinem Onkel Tom.

Unterwegs traf er auf die Wacken Firefighters, denn nebenan war ein Haus on Fire.

Das Haus brannte so sehr, dass man sogar die Candle auf dem Ma(r)ss noch brennen sah.

Beim blick in den Himmel flog aufeinmal die berühmte Stratovariusphäre vorbei.

Als sie hinüberflog begann eine riesige Endstille. Als diese dann am Horizont abstürzte

gab es ein riesiges Bloodbath, welches der Apocalyptica nah kam. Die Anwohner störte es

jedoch nicht und als der nachfolger der Stratovariusphäre, die Hatesphere,

auch noch abstürzte, feierten sie ein riesiges Gorefest. Als dann jedoch die Machine Men

vorbeikamen und die Party beendeten, feierten die Leute in der Metal Church bis zum

Equilibrium weiter. Als dann noch Axel Rudi Pell aus dem Noise Forest dazu kam, fiel der

Endhammer und alles war vorbei. Und somit Freuen wir uns widerrum auf das nächste

WACKEN OPEN AIR 2006 ! ROCK ON METAL HEADS !

 

-> Sascha, SvenPsycho, Daniel, Fenne"